Heilanstalt im Jugendstil

Heilanstalt im Jugendstil

Medizingeschichte, Jugendstil-Highlights und Naturerlebnis liegen am Steinhof nahe beieinander.

Die Niederösterreichische Landesheil- und Pflegeanstalt „Am Steinhof“ war zum Zeitpunkt der Eröffnung im Jahre 1907 die größte und modernste Nervenheilanstalt Europas. Die Anlage glich einer „Stadt in der Stadt“ mit einer kompletten Infrastruktur, in der an die 5.000 Menschen: Patienten, Ärzte, Pflege- und Verwaltungspersonal lebten. Die „weiße“ Stadt, wie sie auch genannt wurde, war in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt: Heilanstalt, Pflegeanstalt und ein Sanatorium für zahlende Privatpatienten. Otto Wagner, um 1900 Oberbaurat in Wien, zeichnete verantwortlich für den Lageplan der gesamten Anstalt und der Anstaltskirche „St. Leopold am Steinhof“, die am höchsten Punkt der Anlage liegt. Damals heftig umstritten, gilt die Kirche am Steinhof heute als die bedeutendste sakrale Schöpfung des Jugendstils. Mit Unterstützung der bedeutendsten Künstler seiner Zeit u.a. Koloman Moser schuf Otto Wagner ein Gesamtkunstwerk bis ins kleinste Detail.

Jugendstil

Jugendstil

Mit der Epoche des Jugendstils erlebte Wien einen bedeutenden Schritt in die Moderne.

Ein Korallenriff im Häusermeer der Stadt

Ein Korallenriff im Häusermeer der Stadt

Der Stephansdom birgt unendlich viele Geheimnisse. Das eine oder andere werden wir lüften. Manche werden uns verborgen bleiben. Aber es lohnt sich darüber nachzudenken – ein Leben lang.

Geschichten aus dem Wienerwald

Geschichten aus dem Wienerwald

Auf verschiedenen Touren, die schwerpunktmäßig nach Ihren Wünschen gestaltet werden können, erkunden wir mit Ihnen die Umgebung Wiens.

Glaube, Glanz, Geschichte

Glaube, Glanz, Geschichte

Lernen Sie mit uns die Kirchen Wiens kennen – eindrucksvolle Architektur, versteckte Schätze, bewegende Hintergründe.

Hundertwasser in Wien

Hundertwasser in Wien

Wandeln auf den Spuren eines großen Künstlers zwischen Ausstellungen und Wiener Gemeindebauten.

Wien, Mekka der Medizin

Wien, Mekka der Medizin

Schauriges und Spannendes aus der Geschichte der Medizin erfahren Sie auf einer Spurensuche im Alten Allgemeinen Krankenhaus.

Amour fou

Amour fou

Außergewöhnliche Liebesgeschichten des Fin de Siècle.

Kontaktieren Sie uns

Sie erreichen uns telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Bettina Mandl

+43 664 312 77 88

Walter Juraschek

+43 699 192 515 24

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

10 + 8 =